12.09.2019
SC Schnaittach  – SG Creußen-Pegnitz in Großbellhofen.

Die Begegnung des SCS gegen die SG Creußen-Pegnitz in der Kreisliga Mfr.-Ost begann vielversprechend, nachdem Norbert Gläsel am 5. Brett in der 50. Min. seinen Gegner Markus Ochs im 13 Zügen Matt setzen konnte. Wenig später gab Ferdinand Geißlers Gegner am 6. Brett auf und der SCS ging mit 2:0 in Führung. Nach 1 ¾ Stunden einigte sich Willi Bayer an Brett 3 mit seinem Gegner Erich Sierek auf ein Remis. Bisheriger Spielstand: 2,5 : 0,5 zu Gunsten des SC Schnaittach.


  

   „Ferdinand Geißler und Norbert Gläsel gewannen ihre Partien.“

Dann allerdings nahm das Unheil seinen Lauf, nachdem Werner Staar an Brett 1 gegen seinen wesentlich höher bewerteten Gegner Markus Müller aufgab und dann auch Norbert Schwarz die Segel strich. Spielstand also 2,5 : 2. Am 4. Brett war zähes Ringen mit ungleichem Material angesagt. Nach ca. 3 ½ Stunden übersah Hans-Peter Herterich in einer geschlossenen Stellung eine Springergabel mit Schachgebot und verlor einen Turm, worauf Herterich sofort aufgab. So endete der Wettkampf mit 2,5 zu 3,5 Brettpunkten zu Gunsten der SG Creußen – Pegnitz.

(Bericht: Norbert Gläsel)