21.04.2017
Ein Finale unter Ehrenvorständen

Im diesjährigen Finale des Vereinspokals trafen die beiden Ehrenvorsitzenden des SC Schnaittach, Hans Federsel und Norbert Schwarz, aufeinander. Norbert Schwarz profitierte auf seinem Weg ins Endspiel von zwei Freilosen, sodass er nur einen Sieg gegen Hans-Peter Herterich benötigte. Hans Federsel gewann nach einer kampflosen 1. Runde gegen Bernd Jaklin und Julio Diaz.

   
"Das Finale der beiden Ehrenvorsitzenden entschied Hans Federsel (l.) souverän für sich."

Das Los bescherte Hans Federsel die weißen Steine, mit denen er in einem italienischen Aufbau eine schnelle Kontrolle des Zentrums anstrebte. Nach ungleichen Rochaden schickte er sofort seine Bauern am Damenflügel in die Offensive, wodurch er bereits früh die Initiative ergriff. Aufgrund einer Unachtsamkeit von Norbert Schwarz, der den gefährlichen Läufer seines Gegners abtauschen wollte, konnte Federsel einen Springer gewinnen und so auch materiellen Vorteil erlangen. Im Anschluss stemmte sich Norbert Schwarz zwar gegen die Niederlage und hoffte vielleicht auf Fehler seines Kontrahenten im Endspiel. Hans Federsel jedoch spielte die Partie nach konsequenter Vereinfachung souverän herunter. Er aktivierte seinen König, kreierte einen Freibauern und setzte schließlich, nachdem Schwarz keinen Weg fand, die g-Linie zu kontrollieren, sogar elegant mit Turm und Springer matt.

Der Schachclub Schnaittach gratuliert seinem verdienten Pokalsieger, der das Turnier erstmals seit 2009 wieder für sich entscheiden konnte.



(Bericht: Christian Thoma)





  Menü