31.01.2017
Nächste Niederlage für die Zweite

In der ersten Begegnung der Rückrunde war unsere Zweite beim SV Lauf 5 zu Gast. Nach der knappen Niederlage in der Hinrunde hatte die Reservemannschaft einiges gutzumachen, jedoch musste personell auf Horst Wagner verzichtet werden, der sich nach seinem vierten Einsatz in der Ersten festgespielt hatte. Dennoch trat Mannschaftsführer Staar mit Diaz, Geißler und Federsel auf DWZ-Augenhöhe an.

Trotz nominell starker Aufstellung sollte der Mannschaftskampf anders laufen als geplant. Bereits früh stellten Diaz und Federsel gegen Wiedemann und Wöll je eine Leichtfigur ein. Dieses Defizit konnten beide Schnaittacher nicht mehr kompensieren, obwohl sie weiterhin tapfer Gegenwehr leisteten. An Brett 3 erspielte sich Ferdinand Geißler gegen Frank Weiße zwei verbundene Freibauern und eine eigentlich gewonnene Stellung. Doch als der Laufer die Bauern nur noch mit einem Figurenopfer stoppen konnte, übersah Geißler seine Chance, den Sack zuzumachen. Er schlug die Leichtfigur nicht und stellte kurz darauf nach übersehenem Schachgebot auch noch selbst Material ein, wodurch die dritte Partie an die Heimmannschaft ging. Am Spitzenbrett konnte Werner Staar gegen Andre Simon zumindest einen halben Ehrenpunkt für seine Zweite holen. Die durchgehend ausgeglichene Partie erlaubte Staar trotz aller Bemühungen keinerlei Möglichkeit, entscheidenden Vorteil zu kreieren.

Mit einem Punkt aus vier Begegnungen steht der SCS II nun weiterhin auf dem letzten Platz der Kreisklasse Mittelfranken-Ost. Dennoch wird die Mannschaft um Werner Staar in den verbleibenden beiden Spielen alles dafür tun, die Saison zumindest noch mit einem weiteren Punktgewinn abzuschließen.


(Bericht: Christian Thoma)





  Menü