28.11.2009
40 Jahre Schachclub Schnaittach

Der Schachclub Schnaittach feierte seine Gründung im Jahre 1969 mit einem Festabend im Spiel-
lokal Mama Ljubica in Großbellhofen. Vorsitzender Norbert Schwarz konnte neben den zahlreich
erschienenen Festgästen auch den Bürgermeister der Marktgemeinde Herrn Georg Brandmüller und
den Vorsitzenden des Schachkreises Mittelfranken Ost, Willi Bayer mit Frau, begrüßen. In seiner
Begrüßungsansprache ging er nicht nur auf die Gründung selbst, sondern auch auf die 
Vorgeschichte der Gründung und auf einige Zeitumstände ein und schlug den Bogen bis in die 
heutigen Tage. 

Er überbrachte auch Grüße von Gründungsmitgliedern, die aus persönlichen Gründen nicht
anwesend sein konnten. Willi Bayer skizzierte einige Meilensteine der Vereinsgeschichte und
den heutigen Stand mit je einer Mannschaft in der Kreisklasse und liga und würdigte so die
Leistungen des SCS in den letzten 40 Jahren, auch auf Kreisebene. 

Die Ehrungen der Gründungsmitglieder nahm er mit Unterstützung des Ehrenvorstands Hans Federsel
vor. Dabei ging er auf die Verdienste der einzelnen ein: Ferdinand Geißler und Reinhold Thiessen
wurden für ihre Treue zum Verein und ihre Verdienste als Spieler und Funktionär mit einer Ehren-
urkunde und der goldenen Vereinsnadel geehrt.
Acht weitere Mitglieder wurden ebenfalls mit Ehrennadel und Urkunde für lange Vereinszuge-
hörigkeit bedacht. Diese Ehrungen nahm Bürgermeister Georg Brandmüller vor, der kurz den Platz 
des SCS innerhalb der Marktgemeinde aufzeigte und versprach, dass das Gartenschach am 
Bürgerweiher im nächsten Jahr eingeweiht werden könne.
Vorsitzender Norbert Schwarz sprach von einem Dank, den der Verein diesen Mitgliedern an 
so einem Festtag einfach schulde, denn ohne langjährige Mitgliedschaft könne auf Dauer kein 
Verein existieren.Aufgelockert wurde der Abend durch 3 Anekdoten aus der Vereinsgeschichte, die
engagiert vorgetragen und mit viel Beifall bedacht wurden.

  Menü